Sonntag, 11. Juli 2010

Ist das heiss hier

ehrlich, ich höre sonst jeden Sommer die Tante aus Süditalien über die Hitze stöhnen, während wir im Nieselregen hocken....

Gestern nun sind wir aus Süditalien heimgekehrt, und ich dachte schon beim Aussteigen, der Pilot hätte sich verflogen, das fühlte sich eher an wie Marokko, nicht wie Köln-Wahnerheide?!

Ich möchte sofort zurück nach Italien.

Ja, dort ist es auch heiss, aber es kühlt nachts ab, es geht ein leichter Meereswind und wenn es zu heiss wird, springt man mal schnell in's Wasser. Plantschbecken im Garten ist zwar auch nett, aber irgendwie nicht wirklich einen Vergleich wert.

Das Eis ist besser, der Kaffee ist besser, der Fisch frischer und die Tomaten, Pfirsiche, Feigen, Zitronen,....

Ich bin froh, daß wir vermisse die reichlichen Omas, Opas, Tanten.... los sind, die sich den ganzen Tag um die Kinder kümmern.

Nein, im Ernst, es war herrlich, erholsam, entspannend, gleichzeitig natürlich auch anstrengend, nervig und zum-sich-verbiegen, wie das so ist, wenn viel Familie längere Zeit auf engerem Raum zusammenhockt und versucht, sich unter einen Hut zu bekommen.

Fotos möchten Sie nun gerne sehen? Da muss ich Sie leider auf später vertrösten. Der große Rechner ist gerade abgestürzt nimmt sich hitzefrei, und es ist mir einfach zu heiss, jetzt den Cardreader für den Laptop zu suchen.

Angesichts einer weiteren Woche Urlaub des Gatten und der akuten Hitze (im Schlafzimmer: 28,6 Grad *stöhn*) haben wir nun eben beschlossen, den Urlaub einfach ein bißchen zu verlängern und werden heute im Garten zelten. Die Arbeit im Haus (ich sag nur: Rocky Cottons...) kann auch noch ein bißchen warten, und so'n bißchen süditalienischer Sand auf dem Fußboden erhöht doch nur das Urlaubsfeeling :-)

Wir könnten natürlich auch das Schlafzimmer mit dem vorhandenen Klimagerät runterkühlen. Das Problem ist nur: Es steht in der Dachkammer. Ganz hinten. Drauf und davor und daneben und im Weg tausenderlei Zeugs. Und die Dachkammer ist heiss. Nein, ich meine HEISS. Iirgendwie kann sich keiner aufraffen, die jetzt öffnen, aufzuräumen, freizuräumen und dann das sauschwere Klimagerät da rauszuwuchten und eine Treppe tiefer zu schaffen. Also doch Zelten.

Kommentare:

  1. schön - wieder da! hier noch kein urlaub :(

    AntwortenLöschen
  2. Es wird leider die nächste Zeit so heiß bleiben. Bei klaren Nächten kühlt es hier in Vorarlberg wenigstens ein bisschen ab, sodass man um vier Uhr früh lüften kann.

    Ein Meer zum Reinspringen, das wär schon toll.
    So muss die kühle Dusche herhalten.

    Trotzdem eine schöne Woche

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen