Mittwoch, 17. März 2010

Frühling, endlich!

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, Außentemperatur zweistellig, der Wintergarten heizt das Haus. Was gäbe es da Schöneres, als mit einem Milchkaffee auf der neuen Terrasse windgeschützt in der Sonne zu sitzen und den Mittag zu genießen?

Blöd nur, daß ich mal wieder meine - ich hatte sie im langen Winter nicht wirklich vermisst, nur verdrängt - Wetterwechselkopfschmerzen habe. Ich danke der weltbesten Nachbarin, die gerade meine Kinder vom Kindergarten einsammelt, und werf noch 'ne Kopfschmerztablette ein.

Wo ist meine Sonnenbrille?

Kommentare:

  1. 'Och neee, immernoch kopfweh :( der link zu der heldin in chaos ist gemein, da häng ich gerade fest...

    AntwortenLöschen
  2. Das kenn ich auch, ist echt übel - bei mir kommen dann immernoch so eine totale Müdigkeit und Antriebslosigkeit dazu.
    Aber trotzdem, endlich Frühling - ich hab gestern sogar schon ein paar Knospen udn Weidenkätzchen entdeckt.

    Wünsch dir gute Besserung :)

    AntwortenLöschen
  3. he, bist du abgetaucht? hab übrigens echt die doofen sachen gemacht am fr. und nie wieder rapssamen!

    AntwortenLöschen